Die 5-Satz-Technik für überzeugende Präsentationen

5-Satz-Technik

Schöne und professionell gestaltete PowerPoint-Folien allein bringen kein Erfolg bei Präsentationen. Es braucht auch Argumente, die das Publikum überzeugen und mitreißen. Genau dafür gibt es die 5-Satz-Technik, die Ihnen helfen wird, wirkungsvolle Kernbotschaften zu entwickeln und richtig zu kommunizieren.

Der Eindruck, ob eine Präsentation gut oder schlecht ist, bildet sich ziemlich schnell beim Publikum. Manchmal gibt es zum Beispiel Präsentatoren, die ihre Präsentation mit Schaubildern, Diagrammen und Effekte nur so zupflastern. Die Animationen können auch noch so professionell wirken, das Publikum wird nicht erreicht. Jede Mühe ist umsonst, wenn man es am Ende nicht schafft seine Zuhörer zu überzeugen.

Das ist etwas, das ich auch immer wieder in meinen Präsentationtrainings erwähne. Die Argumentationen und Beweise, die Sie zur Untermauerung Ihrer Kernbotschaften nutzen, müssen wirklich sitzen. Deshalb werde ich Ihnen heute eine Technik erläutern, die Ihnen eine Orientierung gibt, wie man eine Argumentationskette aufbauen kann.

Die 5-Satz-Technik

Tatsächlich ist die Technik schon sehr alt. Man sagt, dass sie auf die alten Griechen zurückzuführen ist. Ihr Alter mindert aber nicht ihre Gültigkeit. Auch heute ist sie noch von großem Nutzen. Folgende 5 Schritte sind darin beinhaltet:

1. Die Kernbotschaft
Ihre Kernbotschaft ist letztlich das, worum sich ihr Vortrag dreht – Ihr Hauptthema. Machen Sie sich Gedanken darüber, was Sie Ihrem Publikum vermitteln wollen.

2. Erstes Argument

3. Zweites Argument

4. Drittes Argument

5. Schlussfolgerung
Bei der Schlussfolgerung ist es wichtig, klare und eindeutige Formulierungen zu verwenden. Schließlich möchten Sie, dass Ihr Publikum die richtigen Schlüsse aus Ihren Argumenten zieht.

Wenn Sie diese 5-Satz-Technik befolgen, können Sie Ihre Kernbotschaft überzeugend vermitteln. Natürlich können Sie in der Argumentationskette statt eines Arguments auch mal einen Beweis oder ein Beispiel einfügen.

Und noch ein Tipp: Halten Sie Ihre Ausführungen einfach. Auch wenn Sie Fachleute im Publikum sitzen haben, wählen Sie einfache Worte. Denn je verständlicher Sie sich ausdrücken, desto besser können Ihnen Ihre Zuhörer folgen und umso mehr können Sie daraus mitnehmen.

Wie viele Argumente sollte man nutzen?

Manchmal handelt man nach dem Motto „Viel hilft viel“. Und auch wenn man dazu neigen mag, viele Argumente vorzubringen, um noch überzeugender zu sein, ist es in diesem Fall nicht ratsam. Warum? Letztlich soll Ihr Publikum so viel wie möglich aus Ihrer Präsentation mitnehmen. Wenn Sie fünfzehn Argumente aneinanderreihen dann machen Sie es sich und dem Publikum nur schwerer. Zum einen haben Sie weniger Zeit, um auf die einzelnen Argumente einzugehen. Zum anderen kann sich Ihr Publikum auch gar nicht so viel behalten. Suchen Sie sich die 3 besten Argumente heraus und nutzen diese zur Untermauerung Ihrer Kernbotschaft. So umgehen Sie die Gefahr, Ihre Zuhörer zu ermüden oder zu verwirren.

Auch wenn diese Schritte sehr simpel zu sein scheinen, sie sind sehr wirkungsvoll. Genau deshalb ist die 5-Satz-Technik so empfehlenswert. Das ist sie schon seit Jahrtausenden.

BLEIBEN SIE
Up to Date

Melden Sie sich zu unserem Infoletter an und erhalten Sie spannende Tipps & Tricks aus der Welt der Präsentationen, PowerPoint Vorlagen, Zitate-Folien, Präsentationstrends u.v.m.! Falls Sie keine Bestätigungsmail von uns erhalten haben, überprüfen Sie auch Ihren Spam – oder Junk Ordner.